Archiv des Autors: Julian Egbert

50 Jahre Bürgerverein Sutthausen e.V.

Am 25. Mai 2024 feierte der Bürgerverein Sutthausen sein 50-jähriges Jubiläum mit einem großen Familienfest. Die Vorsitzende Petra Biermann begrüßte die rund 500 anwesenden Bürgerinnen und Bürger, darunter auch Bürgermeisterin Westermann, die ein Grußwort an die Festgemeinde richtete. Alfons Worpenberg hielt einen kurzen Vortrag zur Gründungsgeschichte des Vereins, gefolgt von einem Grußwort von Erhard Fricke, dem Vorsitzenden der Osnabrücker Bürgervereine. Danach präsentierte die Tanzgruppe Rot-Weiß Sutthausen ein beeindruckendes Programm, während ein buntes Musikprogramm und ein DJ den ganzen Nachmittag über für Stimmung sorgten. Für die kleinen Gäste gab es einen Auftritt des Zappeltiers, der große Begeisterung auslöste.

Ein besonderes Highlight war der Besuch des ehemaligen VfL-Spielers Marc Heider, der Autogramme gab. Im Rahmen einer Tombola wurde zudem ein VfL-Trikot verlost. Für das leibliche Wohl war mit Bratwurst und Kaltgetränken bestens gesorgt. Das Fest klang in einem lauen Sommerabend aus, wobei der Dank der Organisatoren den vielen ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren galt.

Jahreshauptversammlung 2024

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Bürgervereins Sutthausen fand am 17. April 2024 um 19 Uhr in der Sutthauser Mühle statt. Die Versammlung begann mit einer feierlichen Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres, insbesondere für das Ehren- und Gründungsmitglied Walter Knüppe, dessen Engagement und Beitrag zum Verein unvergessen bleiben. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende, Frau Biermann, wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt und das Protokoll der letzten Versammlung vom 19. April 2023 genehmigt. Frau Biermann präsentierte den Mitgliedern einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr. Besondere Höhepunkte waren dabei der Jazz-Frühschoppen, der Weihnachtsmarkt und der Besuch beim niedersächsischen Landtag.

Anschließend folgte der Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer über die finanzielle Situation des Vereins. Die Mitglieder entlasteten einstimmig den Vorstand. Eine bedeutende Veränderung im Vorstand wurde bekannt gegeben: Ludger Schlattmann trat aus dem Vorstand aus und Felix Hehmann wurde als sein Nachfolger ernannt. Herr Hehmann war bis dahin bereits kooptiertes Mitglied des Vorstands. Des Weiteren wurde Christa Beckmann als dritte Kassenprüferin gewählt.

Frau Biermann gab einen Ausblick auf kommende Termine, darunter die 50-Jahrfeier des Bürgervereins, den Jazz-Frühschoppen, die Sutthauser Mahlzeit und den Sutthauser Weihnachtsmarkt. Eine besondere Ehrung wurde Ludger Schlattmann zuteil, der zum Ehrenmitglied des Bürgervereins ernannt wurde. Ebenso wurde Andre Schüller zum neuen kooptierten Mitglied des Vorstands ernannt.

Am Ende der Versammlung meldeten sich einige Mitglieder zu Wort, die sich mehr in die Aktivitäten des Vereins einbringen möchten, insbesondere beim Erhalt des Sutthauser Bauerngartens. Der Vorstand wies auf die WhatsApp-Helfergruppe hin, über die der Bürgerverein Hilfe organisiert. Außerdem wurde erneut das Problem der Unterbringung und Lagerung der Weihnachtsmarktbuden angesprochen, über das weitere Maßnahmen diskutiert werden sollen. Die Mitgliederversammlung endete in einer gemütlichen und konstruktiven Atmosphäre.

Vorstandssitzung vom 04.04.2024

In der aktuellen Sitzung hat sich der Vorstand vor allem mit der Planung der 50-Jahrfeier befasst, daher gibt es nicht besonders viel zu berichten. Interessant ist aber, dass uns zwei personelle Änderungen bevorstehen. Weitere Informationen folgen im Beitrag über die Jahreshauptversammlung.

Verkehrsberuhigende Maßnahmen in Sutthausen

Viele Autofahrer halten sich in Sutthausen nicht an das vorgegebene Tempolimit, dies ergaben Messungen der Stadt Osnabrück. Aufgrund der zum Teil erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen will die Stadt jetzt handeln, wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtete. Die verkehrsberuhigenden Maßnahmen betreffen den Gröbelweg zwischen Zum Töffat bis Egon-von-Romberg-Weg sowie den Adolf-Damschke-Weg und An der Rennbahn. Es handelt sich um verschiedene Maßnahmen, die noch dieses Jahr beginnen sollen.

Vorstandssitzung vom 06.03.2024

Auch dieses Mal wieder nahm die Planung für die bevorstehende 50-Jahrfeier wieder einen großen Teil der Vorstandssitzung ein. Darüber hinaus ging es auch um den Haller Willem. Da uns die vom Stadtbaurat vorgebrachte Erläuterung, vorgetragen beim Sutthauser Bürgerforum, zu dünn war, planen wir ein Treffen mit Politikern und Mitgliedern der Verwaltung. Wir setzen uns weiter dafür ein, dass es auch für Sutthausen einen 30-Minuten-Takt geben wird.

Der einsame Schwan

Die Sutthauser Schwänin Gretel ist seit einiger Zeit allein, seit ihr Gatte Hansel 2021 starb. Seither ist sie viel in Sutthausen unterwegs und wurde schon an verschiedenen Orten gesichtet. Weil Gretel nicht fliegen kann, sind diese Ausflüge, auf denen sie vermutlich auf der Suche nach Gesellschaft ist, sehr gefährlich. Unfälle mit Autos, dem Zug oder auch mit anderen Tieren sind nicht ausgeschlossen. Schon mehrfach musste die Osnabrücker Polizei die Schwänin nach Hause geleiten. Seien Sie daher aufmerksam und vorsichtig, wenn sie im Bereich des Gut Sutthausen unterwegs sind.

Spendenübergabe an die Grundschule Sutthausen

Am 16. Februar 2024 fand die Geldübergabe des Erlöses vom Weihnachtsmarkt 2023 an die Grundschule Sutthausen statt. Der Bürgerverein war hierbei durch fünf Vorstandsmitglieder vertreten. Die Vorsitzende, Frau Biermann, überreichte einen Scheck im Wert von 1250€ an die Schulleitung Frau Martina Bührmann. Das gespendete Geld soll zugunsten der Kinder für Arbeits- und Spielmaterialien eingesetzt werden, um ihre Bildung und Entwicklung zu unterstützen.

Vorstandssitzung vom 01.02.2024

In der heutigen Sitzung haben wir uns fast ausschließlich mit der Planung der Jubiläumsveranstaltung befasst, daher gibt es fast nichts zu berichten. Aber eines sei gesagt, ihr könnt euch auf eine schöne Veranstaltung freuen, die für jede Altersgruppe was zu bieten hat.

Vorerst kein 30-Minuten-Takt für Sutthausen

Zunächst zum Erfreulichen: auf niedersächsischer und westfälischer Seite besteht Einigkeit. Der 30-Minuten-Takt auf der Linie RB 75 (genannt Haller Willem) soll kommen, wenn auch erst bis 2030 optimistisch geschätzt. Die schlechte Nachricht: drei der bisherigen Halte werden von den zusätzlichen Zügen nicht bedient, darunter auch Sutthausen. Die Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück (PlaNOS) erklärt hierzu, ein zusätzlicher Halt in Sutthausen lässt sich dann, aufgrund des neuen Haltepunktes am Rosenplatz, zeitlich nicht in den neuen Fahrplan integrieren. Ein weiteres Problem ist, dass aus Kostengründen der neue Begegnungspunkt für die Züge nicht in Sutthausen, sondern in Hörne errichtet wird. Die zusätzlichen Züge werden dann als RE 75 vermarktet und als Expresszüge halten diese dann weder in Sutthausen noch in Kloster Oesede oder in Hesseln. Der Bürgerverein Sutthausen und die Initiative Haller Willem (IHW) machen sich aber weiter für den 30-Minuten-Takt in Sutthausen stark.