Schlagwort-Archive: Helfergrillen

Vorstandssitzung vom 10.08.2023

Die letzte Sitzung des Vorstandes ist eine klassische Arbeitssitzung gewesen, daher gibt es wenig interressantes zu berichten. Es wurde sich hauptsächlich mit den Planungen für die bevorstehenden Veranstaltungen befasst, hierzu zählen der Jazz-Frühschoppen und das Weihnachtsmarkt-Helfergrillen. Darüber hinaus wurde sich mit den Planungen für den Weihnachtsmarkt im Dezember und dem 50-jährigen Jubiläum im nächsten Jahr befasst. Nicht zuletzt wurde auch über die Situation der alten Edeka Loheider Filiale beraten.

Vorstandssitzung vom 06.07.2023

Der diesjährige Vereinsausflug, also die Fahrt zum Niedersächsischen Landtag, war mal wieder ein voller Erfolg. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal persönlich bei Herrn Henning (MdL, SPD) und Frau Zierau bedanken. Aufgrund des Erfolgs ist es nicht ausgeschlossen, dass es nächstes Jahr erneut eine Fahrt zum Landtag geben wird. Während der Vereinsausflug für diese Jahr abgeschlossen ist, laufen die Planungen für die kommenden Veranstaltungen auf Hochtouren, darunter das Helfergrillen, der Jazz-Frühschoppen und auch die Sutthauser Mahlzeit. Ebenfalls laufen bereits Planungen für unsere wichtigste Veranstaltung im nächsten Jahr die Feier zum 50jährigen bestehen des Bürgervereins. Soviel sei verraten, es wird wohl eine ganztägige Großveranstaltung mit anschließender Zeltfete geben. Weitere Details und der Termin werden folgen. Ein weiteres Thema der aktuellen Vorstandssitzung ist der Verbleib des ehemaligen Edeka Möllenkamp am Forsthaus. Der Vorstand berät zusammen mit einigen Interessierten darüber, inwieweit ein „Sutthauser Bürgertreff“ eine Alternative zum jetzigen Leerstand sein könnte. Zu guter Letzt hat sich der Vorstand dafür ausgesprochen, sich dafür einzusetzen, dass der halbstündige Takt des Haller Willem (RB 75) auch in Sutthausen eingeführt wird. Hintergrund: Es gibt Überlegungen, die Taktung des Haller Willems von stündlich auf halbstündlich zu erhöhen. Leider soll der Halt in Sutthausen trotzdem weiterhin nur stündlich bedient werden. Das bedeutet für den Ortsteil eine Verdopplung des Zugaufkommens ohne zusätzlichen Benefit. Die erst kürzlich ausgebaute Mobilitätsstation am Sutthauser Bahnhof und die Verbesserung der Erreichbarkeit der Anschlusszüge aus dem und ins Umland sind nicht zu vernachlässigende Argumente für eine verbesserte Anbindung Sutthausens.

Jahreshauptversammlung 2023

Auch dieses Jahr gab es wieder eine ordentliche Mitgliederversammlung. Wie üblich erfolgten zunächst die Feststellung der Beschlussfähigkeit und die Genehmigung des letztjährigen Protokolls. Danach stellte die erste Vorsitzende, Petra Biermann den Bericht des letzten Jahres vor. Neben den regelmäßigen Vorstandssitzungen und der jährlichen Mitgliederveranstaltung zählen zu den Veranstaltungen 2022 das Aufstellen zwei neuer Sitzbänke, anbringen der Infotafel am Kunstwerk vor der Schule, Teilnahme am Bürgerdinner, Dankeschön-Grillen für die Aufbauhelfer, Jazzfrühschoppen, die Sutthauser Mahlzeit sowie der Weihnachtsmarkt. Hier noch einmal ein Dankeschön an alle Helfer, ohne die zahlreiche unserer Veranstaltungen nicht stattfinden könnten.

Nach dem Bericht folgen die Berichte des Kassenwarts und der Kassenprüfer, der Jahresabschluss wird ohne Gegenstimme genehmigt und der Vorstand entlastet. Auf die Entlastung des Vorstandes folgen wie üblich Neuwahlen, Herr Günter Kröger tritt von seinem Amt als Kassenwart zurück, ihm folgt Herr Detlef Meyer. Bis Juni wird Herr Meyer aber weiterhin von Herrn Kröger unterstützt. Wir möchten an dieser Stelle Herrn Kröger für seine Verdienste um Sutthausen und den Bürgerverein danken, insbesondere für seine jahrelange Tätigkeit als Kassenwart. Bei den Kassenprüfern wurden die Ämter nun getauscht. Während Herr Mathis Lindenborn das Amt des 1. Kassenprüfers übernimmt, wird Herr Wolfgang Linnemeyer 2. Kassenprüfer. Der restliche Vorstand bleibt unverändert.

Nach den Vorstandswahlen befasst sich die Mitgliederversammlung mit „Verschiedenem“. Zunächst wird Herr Kröger wird für seine Verdienste um den Stadtteil und den Verein zum Ehrenmitglied des Bürgervereins ernannt. Am Ende der Veranstaltung wurden wie immer Wünsche, Anregungen und Fragen aus dem Kreis der Mitglieder mit in die Vorstandsarbeit aufgenommen. Dieses Jahr ging es hierbei um das „zusammenhangslose“ Aufstellen mehrerer Masten am Kreisel am Industriegebiet und um Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Dianastraße und im Waidmannsweg.

Vorstandssitzung vom 30.03.2023

Bei dieser relativ kurzen Sitzung wurden vor allem über die Planung verschiedenster Veranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt, dem Vereinsausflug zum Landtag, dem 50-jährigem Jubiläum des Bürgervereins, dem Helfergrillen für die Helfer des Weihnachtsmarktes sowie des Jaszz-Frühschoppens diskutiert. Darüber hinaus gab es einige interne Änderungen bei der Organisation dieser Veranstaltungen aus persönlichen Gründen.