Schlagwort-Archive: Weihnachtsmarkt

Spendenübergabe an die Grundschule Sutthausen

Am 16. Februar 2024 fand die Geldübergabe des Erlöses vom Weihnachtsmarkt 2023 an die Grundschule Sutthausen statt. Der Bürgerverein war hierbei durch fünf Vorstandsmitglieder vertreten. Die Vorsitzende, Frau Biermann, überreichte einen Scheck im Wert von 1250€ an die Schulleitung Frau Martina Bührmann. Das gespendete Geld soll zugunsten der Kinder für Arbeits- und Spielmaterialien eingesetzt werden, um ihre Bildung und Entwicklung zu unterstützen.

Vorstandssitzung vom 18.01.2024

Der Bürgerverein wünscht allen ein frohes neues Jahr und möchte sich gleichzeitig bei allen Helferinnen und Helfern, sowie Besucherinnen und Besuchern des Weihnachtsmarktes 2023 bedanken. Der Weihnachtsmarkt war malwieder ein voller Erfolg. Daher spendet der Bürgerverein den Erlös in Höhe von 1250€ an die Grundschule Sutthausen. Von dem Geld können zusätzliche Projekte an der Grundschule finanziert werden. Natürlich stehen auch für das Jahr 2024 einige Termine und Highlights an, folgende Termine sind bereits geplant: 17.04. Mitgliederversammlung, 25.05. Jubiläum 50 Jahre Bürgerverein Sutthausen, 05.08. Helfergrillen für alle Helferinnen und Helfer des Weihnachtsmarktes, 11.08. Jazz-Frühschoppen, 18.10. + 19.10. Sutthauser Mahlzeit und am 07.12. + 08.12. findet der nächste Weihnachtsmarkt statt. Zuletzt möchte sich der Vorstand noch bei den zahlreichen neuen Mitgliedern bedanken, die in den letzten Wochen beigetreten sind. Vielen Dank!

Sutthauser Weihnachtsmarkt 2023

Der Sutthauser Weihnachtsmarkt ist vorbei. Wie jedes Jahr war der Weihnachtsmarkt ein riesiger Erfolg, trotz des anhaltenden schlechten Wetters. Wir bedanken uns bei allen die mitgeholfen haben dass es ein schöner Weihnachtsmarkt wurde. Der Erlös des diesjährigen Weihnachtsmarktes wird gespendet an die Grundschule Sutthausen. Von dem Geld können kleinere Projekte außer der Reihe finanziert werden.

Vorstandssitzung vom 23.11.2023

Wie jedes Jahr in der letzten Sitzung vor dem Weihnachtsmarkt beschäftigen wir uns auch in dieser Sitzung fast ausschließlich mit dem Auf- und Abbau sowie der Durchführung des diesjährigen Weihnachtsmarktes. Die Planungen sind in den letzten Zügen und wir hoffen, dass die Durchführung problemlos funktioniert. Wir freuen uns schon auf Euch und hoffen, dass wir uns allesamt am zweiten Adventswochenende auf dem Sutthauser Weihnachtsmarkt sehen. Neben dem Weihnachtsmarkt gibt es lediglich ein weiteres Thema, welches uns beschäftigt, die anstehende 50-Jahrfeier des Bürgervereins im nächsten Jahr. Der Termin lautet 25.05.2024.

Vorstandssitzung vom 19.10.2023

Der Vorstand befasste sich in der letzten Sitzung in der Hauptsache mit dem bevorstehenden Weihnachtsmarkt. Der Markt ist jetzt auch offiziell von der Stadt Osnabrück bestätigt worden. Damit steht dem gemütlichen Beisammensein am 2. Adventwochenende nichts mehr im Wege, besonders freuen wir uns bekannt zu geben, dass es dieses Jahr einen Stand mit Räucherfisch geben wird. Darüber hinaus teilen wir mit, dass durch die Vermittlung des Vorstandes und durch eine anonyme Spende sowie durch die eherenamtliche Arbeit des Herrn Hegerfeld möglich war, vier neue Bänke für den Sutthauser Bauerngarten zu beschaffen. Diese werden im nächsten Frühjahr aufgestellt. Dann geht es ebenfalls an die Erneuerung des Brunnens.

Vorstandssitzung vom 22.09.2023

Erstes Thema der Beratung ist die jüngste Veranstaltung – der Jazz-Frühschoppen, dieser war wie immer ein großer Erfolg, der Vorstand ist sehr zufrieden wie gut die Veranstaltung angenommen wird. Trotzdem planen wir bereits jetzt eine Umstrukturierung der Planung der Logistik ab 2024, diese soll die Abläufe im Hintergrund und die Kosteneffizienz steigern. Danach geht es thematisch direkt zur nächsten Veranstaltung, bereits am 27. und 28.10. findet die Sutthauser Mahlzeit statt. Hierfür werden bereits die Einladungen verteilt und für die Mitglieder die lieber digital informiert werden, die Einladungen per E-Mail verschickt. Neben den Planungen für die Mahlzeit laufen die Planungen für den Weihnachtsmarkt und das 50-jährige Jubiläum 2024 auf Hochtouren. Darüber hinaus nimmt der Bürgerverein an Sitzungen der Haller Willem Initiative (RB 75) teil, hier setzten wir uns für die Interessen der Sutthauserinnen und Sutthauser bezüglich des geplanten 30-Minuten-Taktes ein.

Vorstandssitzung vom 10.08.2023

Die letzte Sitzung des Vorstandes ist eine klassische Arbeitssitzung gewesen, daher gibt es wenig interressantes zu berichten. Es wurde sich hauptsächlich mit den Planungen für die bevorstehenden Veranstaltungen befasst, hierzu zählen der Jazz-Frühschoppen und das Weihnachtsmarkt-Helfergrillen. Darüber hinaus wurde sich mit den Planungen für den Weihnachtsmarkt im Dezember und dem 50-jährigen Jubiläum im nächsten Jahr befasst. Nicht zuletzt wurde auch über die Situation der alten Edeka Loheider Filiale beraten.

Weihnachtsmarkt-Helfergrillen 2023

Auch dieses Jahr haben wir es uns nicht nehmen lassen die Helfer des letztjährigen Weihnatsmarktaufbaus zu einem kleinen Dankeschön-Grillen einzuladen. Wie immer erfreute sich das Grillen großer Beliebtheit. Erstamals waren dieses Jahr nicht nur die Helfer des Hüttenaufbaus eingeladen, sondern alle an Aufbau und Durchführung beteiligten Persoenen. Aufgrund der überwältigenden positiven Resonanz werden wir dies in den nächsten Jahren wiederholen.

Vorstandssitzung vom 17.05.2023

Der Vorstand des Bürgervereins Sutthausen gratuliert der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Sutthausen zum 50-jährigen Bestehen. Als Vertreter des gesamten Vorstandes wird Herr Pabst an den Feierlichkeiten in der AWO teilnehmen. Ebenfalls zum 50ten mal jubiliert sich die Gründung des Bürgervereins im nächsten Jahr. Als unabhängige Vertretung der Sutthauser Bürger wurde der Verein im Jahre 1974 gegründet. Dem Anlass entsprechend wird es nächstes Jahr ein großes Fest geben, die Planungen laufen bereits. Ebenso laufen bereits die Planungen für den diesjährigen Weihnachtsmarkt und die unmittelbar bevorstehende Landtagsfahrt an. Die letzte Frage, mit der sich der Vorstand bei dieser Sitzung beschäftigte, ist die Frage, inwieweit die Zusammenarbeit mit der Heilpädagogischen Hilfe (HHO) in Sutthausen in den nächsten Jahren ausgebaut werden kann.

Jahreshauptversammlung 2023

Auch dieses Jahr gab es wieder eine ordentliche Mitgliederversammlung. Wie üblich erfolgten zunächst die Feststellung der Beschlussfähigkeit und die Genehmigung des letztjährigen Protokolls. Danach stellte die erste Vorsitzende, Petra Biermann den Bericht des letzten Jahres vor. Neben den regelmäßigen Vorstandssitzungen und der jährlichen Mitgliederveranstaltung zählen zu den Veranstaltungen 2022 das Aufstellen zwei neuer Sitzbänke, anbringen der Infotafel am Kunstwerk vor der Schule, Teilnahme am Bürgerdinner, Dankeschön-Grillen für die Aufbauhelfer, Jazzfrühschoppen, die Sutthauser Mahlzeit sowie der Weihnachtsmarkt. Hier noch einmal ein Dankeschön an alle Helfer, ohne die zahlreiche unserer Veranstaltungen nicht stattfinden könnten.

Nach dem Bericht folgen die Berichte des Kassenwarts und der Kassenprüfer, der Jahresabschluss wird ohne Gegenstimme genehmigt und der Vorstand entlastet. Auf die Entlastung des Vorstandes folgen wie üblich Neuwahlen, Herr Günter Kröger tritt von seinem Amt als Kassenwart zurück, ihm folgt Herr Detlef Meyer. Bis Juni wird Herr Meyer aber weiterhin von Herrn Kröger unterstützt. Wir möchten an dieser Stelle Herrn Kröger für seine Verdienste um Sutthausen und den Bürgerverein danken, insbesondere für seine jahrelange Tätigkeit als Kassenwart. Bei den Kassenprüfern wurden die Ämter nun getauscht. Während Herr Mathis Lindenborn das Amt des 1. Kassenprüfers übernimmt, wird Herr Wolfgang Linnemeyer 2. Kassenprüfer. Der restliche Vorstand bleibt unverändert.

Nach den Vorstandswahlen befasst sich die Mitgliederversammlung mit „Verschiedenem“. Zunächst wird Herr Kröger wird für seine Verdienste um den Stadtteil und den Verein zum Ehrenmitglied des Bürgervereins ernannt. Am Ende der Veranstaltung wurden wie immer Wünsche, Anregungen und Fragen aus dem Kreis der Mitglieder mit in die Vorstandsarbeit aufgenommen. Dieses Jahr ging es hierbei um das „zusammenhangslose“ Aufstellen mehrerer Masten am Kreisel am Industriegebiet und um Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Dianastraße und im Waidmannsweg.